Digitalisierung

Die Digitalisierung ist dabei, alle Märkte und auch unsere Lebenswelten komplett umkrempeln. In den vergangenen zehn Jahren haben wir uns zu einer ultravernetzen und digitalen Gesellschaft entwickelt.

 

Unsere weltweiten Telekommunikations- und Informationsspeicherkapazitäten pro Kopf steigen jährlich um ein Vielfaches. Mittlerweile sind die dauernde Verfügbarkeit und der Zugang zu digitalen Informationen, auch aufgrund der smarten technischen Geräte (Stichwort Internet of things), in unsere Lebensbereiche nahtlos übergegangen und werden gar nicht mehr wahrgenommen. Sie sind selbstverständlich. Verlinkung, Suche, Personalisierung und Interaktion sind nicht mehr wegzudenken.

Dabei geht es vor allem im Gesundheitswesen nicht nur um das Digitalsieren an sich, es geht um ein umdenken, eine digitale Transformation. Es geht darum, die Digitalisierung als Hilfsmittel für völlig neue Prozesse und Geschäftsmodelle zu nutzen. Dabei geht es aber nicht um einen Selbstzweck, sondern darum den Patienten und Bewohner in den Mittelpunkt der Prozesse zu rücken.

Doch der Megatrend Digitalisierung verändert also nicht nur die private oder die Medien- Welt, wie viele Unternehmen fälschlicherweise immer noch annehmen. Denn was den Megatrend Digitalisierung vor allem auszeichnet: Er bringt Geschäftsmodelle zum Einsturz – manchmal auch über Nacht, – durch eine bahnbrechende neue App, durch Big Data, durch junge, technologie-getriebene Unternehmer.

Telemedizin-Startups

Deutsche-startups.de hat sich einmal im Gesundheitswesen umgeschaut und die Startups im Segment Telemedizin in einem Beitrag aufgeführt.

Plattformen verändern die Kundenbeziehungen

Amazon, fluege.de und andere Plattformen sind aus dem E-Commerce nicht mehr wegzudenken. Disruptiv verändern sie die Kundenbeziehung: Der eigentliche Dienstleister wird zum Ausführenden eines umfassenden Angebotes des Plattformbetreibers.

Jetzt auch Smart Speaker im Patientenzimmer

In den USA ist es soweit: Das LA hospital will lt. engadget Alexa in über 100 Patientenzimmer installieren. Der Smart Speaker von Amazon soll als Schwesternruf dienen oder zur Steuerung des Tv-Gerätes.

placeholder

Merkel warnt vor Risiken durch KI

Haben Sie den Artikel bei t3n oder bei faz.net gesehen? Es geht um den Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Japan. So wurde unter anderem mit Studenten der japanischen Elite-Universität Keio in Tokio über das Thema „KI“ diskutiert.

Mini-Sensoren im Körper

Kennen Sie schon das Biotech-Startup Iota Biosciences? Es entwickelt Sensoren zur Überwachung von Krankheiten, die kleiner als ein Reiskorn sind und fast permanent im Körper verbleiben können.